Feature im Spotlight: Sichere Nutzerlizenzen

Mit Lizenzen können Sie bestimmten Nutzern (Nutzerlizenz) oder auch anonymen Gruppen (Gruppenlizenz) die Erlaubnis erteilen, Ihre App zu installieren. Mit der sicheren Nutzerlizenz ist seit kurzem eine dritte Möglichkeit vorhanden, Apps zu verteilen.

Mit Lizenzen können Sie bestimmten Nutzern (Nutzerlizenz) oder auch anonymen Gruppen (Gruppenlizenz) die Erlaubnis erteilen, Ihre App zu installieren. Mit der sicheren Nutzerlizenz ist seit kurzem eine dritte Möglichkeit vorhanden, Apps zu verteilen.

Wie unterscheiden sich Nutzer- und Gruppenlizenz?

Am häufigsten wird die Nutzerlizenz eingesetzt. Mit dieser verteilen Sie eine App über eine E-Mail an einen bekannten Nutzer. Der Nutzer öffnet die Lizenz-E-Mail und installiert die App. Werden nun Daten von dieser App versendet, verknüpft die smapOne-Plattform den empfangenen Datensatz mit der hinterlegten E-Mail-Adresse und Sie können dadurch genau identifizieren, wer welchen Datensatz gesendet hat.

Benötigen Sie diese Zuordnung von versendetem Datensatz zu einer Person bzw. E-Mail-Adresse nicht oder Sie dürfen diese Verbindung nicht herstellen, dann nutzen Sie die Gruppenlizenz. Hier wird pro App eine anonyme Zeichenfolge dem versendeten Datensatz zugeordnet. So können Sie doppelt gesendete Datensätze identifizieren, aber keine Rückschlüsse auf konkrete Personen ziehen.

Ein Profi-Tipp: Sie müssen bei der Nutzerlizenz nicht für jeden Nutzer den Dialog separat öffnen. Geben Sie einfach alle E-Mail-Adressen im Dialog ein. Damit sparen Sie sich bei mehreren Nutzern Zeit.

Was ist neu an der sicheren Nutzerlizenz?

Die versendete E-Mail der Nutzerlizenz kann theoretisch an verschiedene Personen weitergeltet werden. Damit ist die App auch von anderen Personen installierbar. Wenn Sie in Ihrer App besonders sensible Daten haben, dann möchten Sie dies wahrscheinlich nicht. Hier kommt die sichere Nutzerlizenz zum Einsatz.

Nutzer die eine E-Mail mit einer sicheren Nutzerlizenz erhalten, können die App nicht sofort installieren. Sie müssen sich zuerst an der smapOne-Plattform anmelden und erhalten dann Zugriff auf die App. Somit erreichen Sie ein höheres Sicherheitsniveau.

Ein Profi-Tipp: Nachdem sich der Nutzer angemeldet hat, ist die sichere Installation 5 Minuten gültig und kann nur einmal installiert werden. Wenn Sie die Lizenz auf einem zweiten Gerät installieren wollen, öffnen Sie einfach die Installationsseite als angemeldeter Nutzer erneut.

Welche Vorteile bringt mir die sichere Nutzerlizenz noch?

Sie haben mit der sicheren Nutzerlizenz noch weitere Vorteile. So sehen Sie in der Datenansicht Ihrer App, welche Datensätze über eine sichere Nutzerlizenz versendet worden und welche nicht.

Außerdem können sich Ihre Nutzer die installierten Apps und die versendeten Datensätze im smapOne-Portal ansehen. So schaffen Sie auch für Ihre App-Nutzer eine erhöhte Transparenz.

Ein Profi-Tipp: Interessierte Nutzer können auch Ihre Endgeräte auf der smapOne-Plattform registrieren und verwalten. Damit kann beispielsweise eine App auf einem Smartphone installiert werden, ohne dass Sie einen QR-Code scannen müssen. Einfach die App dem Smartphone zuweisen und die smapOne-App auf dem Smartphone starten. Die App ist sofort da.

Sie wollen die sichere Nutzerlizenz ausprobieren? Dann testen Sie es doch direkt mit Ihrem Business-Account unter: platform.smapOne.com. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!